Einsätze und Übungen 2020

 Datum:  Uhrzeit:  Einsätze, Übungen und Sonsiges:
07.03.2020  20:00 Uhr   Jahreshauptversammlung 2020
02.06.2019 14:19 Uhr

  Verkehrsunfall VU

 ... auf der B 254 - Abfahrt Brauerschwend / Rainrod

18.08.2019 ab 11:00 Uhr

 Tag der offenen Tür - "Eine Feuerwehr zum Anfassen"

07.03.2019 - Jahreshauptversammlung 2020

Nachwuchsförderung forcieren

BRAUERSCHWEND - (red). Über insgesamt neun Einsätze im Jahr 2019 berichtete der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Brauerschwend Bernhard Lang im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Diese untergliederten sich in fünf Hilfeleistungen, zwei Öleinsätze und zwei Brandeinsätze. Bei den Hilfeleistungen handelte es sich zweimal um Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 254. Außerdem leuchteten die Einsatzkräfte den Sportplatz aufgrund einer anstehenden Rettungshubschrauberlandung aus. Der Hubschrauber konnte jedoch kurzfristig den Anflug abbrechen und kam nicht zum Einsatz.

Acht Übungen führten die Brauerschwender Brandschützer im vergangenen Jahr selbstständig durch. Hinzu kam eine Nachtübung mit den Wehren aus Hopfgarten, Rainrod, Renzendorf und Hergersdorf. Weiterhin eine Großübung anlässlich des Gemeindefeuerwehrtages am Hachberg in Vadenrod. Darüber hinaus leistete die Wehr sechs Brandsicherheitsdienste. Neben zahlreichen Vereinsaktivitäten wie dem Tag der offenen Tür wurde erneut eine Brandschutzerziehung im Kindergarten durchgeführt.


Insgesamt 171 Mitglieder zählt die Wehr derzeit. Die Einsatzabteilung besteht aus 22 Mitgliedern, der Jugendfeuerwehr mit der Bambini-Gruppe gehören vier Kinder an, der Ehren- und Altersabteilung 44 Personen. Hinzu kommen 101 passive Mitglieder.


Um die Jugendfeuerwehr zu beleben, sei es nach mehreren Jahren wieder gelungen, eine Jugendwartin und einen Stellvertreter zu finden, teilte Lang mit. Sophia Reis und Carlo Hoffmann haben sich für diese Ämter zur Verfügung gestellt. Es sei geplant, allen interessierten Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren aus Brauerschwend und den umliegenden Ortschaften die Möglichkeit zu geben, sich bei einem Schnuppernachmittag über die Jugendfeuerwehr zu informieren und ihr beizutreten.

 

Über die Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung berichtete Ernst Kreuder. Abschließend gab er bekannt, dass der diesjährige Tagesausflug im Juni geplant ist.


Gemeindebrandinspektor Heiko Steuernagel teilte mit, dass angeordnet wurde, die Einsatzkleidung aus dem Gerätehaus zu entfernen. Daher müsse man sich Gedanken machen, wo man die Spinde in Zukunft aufstellt. Darüber hinaus warb er für die gemeinsame Ausbildung der Atemschutzgeräteträger und Maschinisten aller Schwalmtaler Wehren. Auch die Truppmannausbildung werde wehrübergreifend angeboten.

 

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Fred Aplas, Lothar Lenz, Ingrid Becker, für 50 Jahre Horst Lippert, für 60-jährige Mitgliedschaft Ludwig Geißler, für 65 Jahre August Bing und für 70 Jahre Walter Wendt. Karin Becker, Bernd Dickel und Erich Urstadt wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Um die Jugendfeuerwehr zu beleben, sei es nach mehreren Jahren wieder gelungen, eine Jugendwartin und einen Stellvertreter zu finden, teilte Lang mit. Sophia Reis und Carlo Hoffmann haben sich für diese Ämter zur Verfügung gestellt. Es sei geplant, allen interessierten Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren aus Brauerschwend und den umliegenden Ortschaften die Möglichkeit zu geben, sich bei einem Schnuppernachmittag über die Jugendfeuerwehr zu informieren und ihr beizutreten.
Über die Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung berichtete Ernst Kreuder. Abschließend gab er bekannt, dass der diesjährige Tagesausflug im Juni geplant ist.

Der stellvertretenden Wehrführer Jörg Paff mit den geehrten Mitgliedern Bernd Dickel, Lothar Lenz, Ludwig Geißler und Wehrführer Bernhard Lang. (Foto: Schlitt)

02.06.2019 - Verkehrsunfall VU ... auf der B 254 - Abfahrt Brauerschwend / Rainrod

BRAUERSCHWEND|ROMROD (pw). Fast zeitgleich ereigneten sich am Sonntagmittag im Vogelsbergkreis zwei schwere Verkehrsunfälle auf der Bundesautobahn 5 und der Bundesstraße 254. Insgesamt vier Menschen wurden bei den Unfällen schwer verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren, der Rettungsdienst und die Polizei waren im Einsatz, die Strecken zeitweise voll gesperrt.

Zunächst ereignete sich ein Unfall auf der B 254 an der Abfahrt zum Schwalmtaler Ortsteil Brauerschwend. Laut Polizeia...ngaben prallte eine Autofahrerin beim Abbiegen in ein entgegenkommendes Auto. „Augenscheinlich hat die Frau das andere Fahrzeug übersehen“, so ein Polizeisprecher vor Ort. Sowohl die Frau, als auch die beiden Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt. Drei Rettungsteams, die Besatzung des Alsfelder Notarzteinsatzfahrzeugs und die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schwalmtal eilten den Unfallopfern zur Hilfe. Wie Einsatzleiter Heiko Steuernagel sagte, wurde glücklicherweise niemand in den Fahrzeugwracks eingeklemmt. Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Schwerverletzten und räumten im Anschluss Trümmerteile sowie ausgelaufenes Öl von der Fahrbahn. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei vor Ort auf rund 20.000 Euro.

27.08.2019 - Tag der offenen Tür - "Eine Feuerwehr zum Anfassen!"

Wenn Fett explodiert!

BRAUERSCHWEND Feuerwehr Brauerschwend mit eindrücklichen Vorführungen beim Tag der offenen Tür 2019.

BRAUERSCHWEND (red). "Eine Feuerwehr zum Anfassen", das war das Motto beim Tag der offenen Tür der Brandschützer aus Brauerschwend. Die Resonanz war groß. Das Motto durfte die kleinen und großen Besucher dabei durchaus wörtlich nehmen.

Nicht nur die Türen des Gerätehauses standen ihnen offen, sondern auch die Einsatzfahrzeuge konnten besichtigt und hautnah unter die Lupe genommen werden. Die Einsatzkräfte nutzten auch den Tag, um Fragen zu beantworten.

Nach der "traditionellen" Erbsensuppe mit Würstchen, Gegrilltem und natürlich auch kühlen Getränken, konnte man mit dem Programm beginnen. Ein besonderes Highlight waren die Vorführungen verschiedener Explosionen, wie eine Fettexplosion und die Explosion einer Spraydose. So sollte den Besuchern demonstriert werden, wie gefährlich diese alltäglichen Gegenstände, die jeder im Haushalt verwendet, sein können. Eindrücklich wurde gezeigt, wie hoch die Flamme bei einer Fettexplosion emporschnellt und was einer explodierenden Spraydose passiert.

Eine Vielzahl von Angeboten sollte auch die jüngsten Besucher begeistern. Darunter ein Wettbewerb mit mehreren Spielstationen wie Schlauchkegeln und Zielspritzen mit der Kübelspritze. Selbstverständlich durfte danach auch eine Rundfahrt mit dem Löschfahrzeug nicht fehlen.

Nach dem Kaffee mit selbstgebackenen Kuchen, konnte man in geselliger Runde noch einige schöne Stunden verbringen.
#ffwbrauerschwend #feuerwehrbrauerschwend #brauerschwend #feuerwehr #tagderoffenentür #fettexplosion #explosion #Explosionen

Freiwillige Feuerwehr

Schwalmtal-Brauerschwend
 
Bernhard Lang
Am Wieshof 19a
36318 Schwalmtal
Deutschland
Telefon: 06638-918333