Einsätze und Übungen 2018

Datum: Uhrzeit: Einsätze, Übungen und Sonsiges:
13.01.2018
 -

Winterwanderung

03.03.2018 20.00 Uhr

Jahreshauptversammlung

03.04.2018 21.26 Uhr

Osterübung - Brandeinsatz

Angenommenes Brandobjekt "Turnhalle Brauerschwend"

03.03.2018 - Jahreshauptversammlung

6 Neue Mitglieder Dank Werbeaktion

HAUPTVERSAMMLUNG Brauerschwender Brandschützer sehen sich durch Verstärkung der Einsatzabteilung wieder besser aufgestellt

BRAUERSCHWEND - (red). Über sechs Einsätze, darunter drei Hilfeleistungen, zwei Öleinsätze und ein Fehlalarm berichtete Wehrführer Bernhard Lang auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Brauerschwend. Bei den Hilfeleistungen habe es sich um zwei Türöffnungen bei einer älteren Dame und das Entfernen ...eines umgestürzten Baumes auf der Straße zwischen Rainrod und Brauerschwend gehandelt. Beide Öleinsätze hätten sich in Rainrod ereignet, wobei ein Einsatz wegen Geringfügigkeit abgebrochen werden konnte. Der Fehlalarm sei ein Feldbrand im Galgenfeld zwischen Hergersdorf und Brauerschwend gewesen. Es habe sich herausgestellt, dass es sich um ein angemeldetes Feuer gehandelt habe, berichtete der Wehrführer über das ruhige Jahr für die Brandschützer.

Insgesamt seien acht Übungen abgehalten worden sowie eine gemeinsame Nachtübung mit den Wehren aus Hopfgarten, Rainrod, Renzendorf und Hergersdorf. Des Weiteren habe eine Großübung anlässlich des Gemeindefeuerwehrtages in Rainrod stattgefunden. Außerdem seien Sven Rößel, Kai Lucca Nahrgang, Tobias Pitz und Bernhard Lang mit dem TLF an der Großübung der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach bei der Firma Pfeiffer beteiligt gewesen. Im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde konnten die Kinder die Aufgaben der Feuerwehr kennenlernen. Außerdem wurde - wie in den vergangenen Jahren zuvor - im Kindergarten eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Auch die Fortbildung sei nicht zu kurz gekommen. Einen Grundlehrgang habe Tobias Pitz absolviert. An einem Erste-Hilfe-Lehrgang hätten Christian Reis, Sophia Reis und Tobias Pitz teilgenommen. Den jährlichen Streckendurchgang auf der Atemschutzstrecke in Alsfeld hätten Timo Flohr, Frank Becker und Bernhard Lang absolviert.

Erfreut zeigte sich der Wehrführer über die gelungene Flyer- und Anschreibeaktion. Dadurch hätten sich sechs neue Kameraden für die Einsatzabteilung gefunden. Auch der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Wolfgang Schuchard lobte die Erhöhung der Einsatzkräfte durch die Werbeaktion. Allerdings sei es nicht gelungen, einen neuen Jugendwart zu finden, machte Lang deutlich. Hier stünden für Fragen als Ansprechpersonen Jugendgruppenleiter Carlo Hoffmann und Karin Hoffmann zur Verfügung. Abschließend beschlossen die Brandschützer einstimmig, die jährlichen Mitgliedsbeiträge von 8 Euro auf 10 Euro zu erhöhen.

EHRUNGEN
Patrick Jäger, Mario Krämer und Martin Fink wurden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Horst Reibling erhielt eine Ehrung für seine 50-jährige Mitgliedschaft.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Ingrid Becker, Rainer Schuchardt und Helmut Seibel ernannt.

Die geehrten Feuerwehrkameraden: v.l.n.r.: stv. Gemeindebrandinspektor Wolfgang Schuchard, Wehrführer Bernhard Lang, die geehrten Horst Reibling, Mario Krämer, Ingrid Becker und Rainer Schuchard sowie stv. Wehrführer Jörg Pfaff. (Foto: Frank Becker)

03.04.2018 - Osterübung - Brandobjekt "Turnhalle Brauerschwend"

BRAUERSCHWEND (pw). Ein Carport samt Auto brannte am Montagabend im Schwalmtaler Ortsteil Brauerschwend. Bei Eintreffen der Feuerwehr der Gemeinde Schwalmtal schlugen meterhohe Flammen aus dem Autounterstand in der Jahnstraße.

 

Die angerückten Feuerwehrleute aus Brauerschwend, Hergersdorf, Rainrod, Renzendorf, Storndorf und Vadenrod konnten ein Überreifen des Brandes auf benachbarte Häuser verhindern, der Carport und das Auto waren nicht mehr zu retten. „Zwei Feuerwehtrupps löschten die Flammen unter Atemschutz ab“, so Gemeindebrandinspektor Heiko Steuernagel. Unter den Brandschützern befand sich Bürgermeister Timo Georg, er kontrollierte die Brandstelle unter anderem mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester.

 

Verletzt wurde niemand, ein Rettungsteam stand vorsorglich in Bereitstellung. Zwei Streifen der Polizeistation Alsfeld nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf, die derzeit noch völlig unklar ist. Der entstandene Sachschaden konnte von den Beamten vor Ort noch nicht beziffert werden. Während der Löscharbeiten war die Jahnstraße voll gesperrt.

 

Quelle: Philipp Weitzel /nh24.de

Foto 0134: Bürgermeister Timo Georg mit Wärmebildkamera im Einsatz

Freiwillige Feuerwehr

Schwalmtal-Brauerschwend
 
Bernhard Lang
Am Wieshof 19a
36318 Schwalmtal
Deutschland
Telefon: 06638-918333